Die Textur der Wirklichkeit: Anātman (dt. Unpersönlichkeit)

Mit unserer gewöhnlichen und alltäglichen Wahrnehmung fassen wir die Dinge in unserer Welt überwiegend als fest und unabhängig auf. Allzu oft nehmen wir es als selbstverständlich hin, dass unserer Welt aus Dingen besteht, die einen festen Wesenskern besitzen.

Doch offenbart nicht ein genauer Blick auf unsere Umwelt, dass alles in ständiger Wechselwirkung miteinander steht?

Und existieren wir selbst auch nicht nur, weil viele andere Dinge in jedem Moment unseres Leben existent sind?

Laut des Buddha kann kein Bestandteil unserer Welt unabhängig und aus sich selbst heraus existieren.
Alle Dinge sind frei von einer festen und damit unveränderlichen Persönlichkeit. Anātman ist ein wesentliches Daseinsmerkmal unserer bedingten Existenzebene.

Bei unserem nächsten Treffen für jüngere Menschen wollen wir die Lehre von Anatman gemeinsam erforschen und kennenlernen.

Das Treffen ist offen für alle Menschen zwischen 18 und 39 Jahren.

Wir freuen uns auf dich,
Roman, Selma und Steff

Schreiben Sie uns

Hier können Sie uns eine E-Mail schreiben.

Sending

©2018 Triratna Arnsberg Sundern e.V.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account